Sprechender Ginger

Die App ist im Großen und Ganzen gesehen eine reine Unterhaltungs-App – allerdings speziell auf Kinder ausgerichtet. Der kleine Kater Ginger macht sich fertig zum Schlafengehen. Er muss duschen, sich abtrocknen, seine Zähne putzen und aufs Töpfchen gehen. Nebenbei kann man ihn streicheln, kitzeln und er wiederholt was man zu ihm sagt.

talking-ginger

Ginger ist eine Katze. Eine Katze! Eine Katze!!! Ach ja – Linus steht auf Katzen :)
Und auf Duschen. Und meinen Fön. Katze + Dusche + Fön = Ginger. Optimal!

Wurde Ginger geföhnt sieht er aus wie ein supersüßer flauschiger Hamster. Awwww! :) Ein integrierter Zahnputztimer soll Kindern das Zähneputzen versüßen. Einfach süß!

Die Bedienung ist kinderleicht. Berührt man Ginger so schnurrt oder lacht er. Im unteren Bereich sind 4 Buttons untergebracht, welche die Aktivitäten wie Klopapier-Wettrollen, Duschen, Föhnen und Zähneputzen starten. Werden Geräusche wahrgenommen so hört Ginger aufmerksam zu und spricht diese nach.

Die App ist zwar kostenlos – ist in der Gratisversion allerdings für kleine Kinder unbrauchbar. Die Werbebanner werden unvermeidlich angeklickt und schon ist die Katze weg vom Bildschirm. Der, zum Glück günstige, In-App-Kauf von Zahnpasta ist daher unvermeidbar – hat sich in unserem Fall jedoch gelohnt. Leider enthält die Vollversion noch immer eine Werbung zu Beginn sowie einen Button, welcher zum Kauf von weiteren Produkten animiert. Der Button ist zwar klein gehalten und am oberen Bildschirmrand platziert – dort ist aber auch der Duschkopf platziert, welcher bei uns fast im Dauereinsatz ist (Ginger wird nicht nur gern geföhnt sondern auch mit Vorliebe geduscht). Somit schafft mein Sohn es leider immer wieder die Werbung zu aktivieren.

Lustig – aber wozu?

Empfohlen wurde mir Ginger von einem Freund, der den Zahnputztimer mit Erfolg bei seinen Zahnputz-unwilligen Söhnen einsetzt. Mein Sohn ist beim Zähneputzen zum Glück jedoch sehr kooperativ – dafür brauchen wir kein Handy. Toll ist Ginger jedoch z.B. beim Windelwechseln unterwegs. Wenn Linus sich z.B. vor lauter Aufregung und Ablenkung einfach nicht zum Wickeln hinlegen lässt, so ist Ginger ein toller Helfer. Ginger wird gestartet & zack liegt Linus brav und wie ein Käfer mit dem Handy in der Hand auf dem Rücken :) Hin und wieder muss Ginger auch her um telefonieren zu können, denn manchmal lässt Linus dies einfach nicht und nicht zu. Ich sag nur Trotzphase … Das Telefonat wird dann auf Lautsprecher geschalten und Ginger gestartet. Die App läuft in diesem Fall tonlos – Linus reicht der Anblick der duschenden und föhnenden Katze aber allemal.

Fazit & Rating: praktisch & nice-to-have   [rating=4]

Sprechender Ginger im AppStore …